Zu Besuch bei unserem Geschäftspartner Chronoswiss

Zu Besuch bei unserem Geschäftspartner Chronoswiss

Kommentare deaktiviert für Zu Besuch bei unserem Geschäftspartner Chronoswiss

Das Interview:

Wie war Ihr Besuch im Chronoswiss-Atelier in Luzern?

"Die Uhrmacher in Aktion zu sehen, die Guillochierung zu erleben - wir durften sie auch selbst ausprobieren - war, in einem Wort, beeindruckend! Und wir haben im Laufe der Jahre schon so manchen Uhrmacher besucht."

Das kann ich mir vorstellen. Wie lange gibt es Juwelier Endres schon?

"Das Juweliergeschäft gibt es schon seit 1906, und meine Frau Ute und ich haben es 2002 übernommen. Drei Jahre später, 2005, begannen wir mit Chronoswiss zu arbeiten."

Wie würden Sie Chronoswiss beschreiben?

"Uhrmacherische Kompetenz und handwerkliches Know-how, das in handgefertigten guillochierten Zifferblättern, die auch Teil des Uhrwerks sind, zusammenkommt - das macht Chronoswiss im wahrsten Sinne des Wortes einzigartig."

Sie arbeiten schon lange mit Chronoswiss zusammen, daher ist Ihnen die Entwicklung der letzten Jahre bekannt.

"In der Tat. Es ist eine aufregende Entwicklung, die wirklich für unsere Kunden geeignet ist, die nach etwas Nischenartigem, etwas Besonderem, etwas Einzigartigem suchen. Diese Kunden sind in der Regel erfahrene Sammler: Ein Regulator ist nicht die erste Uhr, die man kauft."

Was sind derzeit Ihre Favoriten?

"Meine Frau Ute trägt eine Open Gear Pink Panther und ich trage eine Open Gear ReSec Chocolate. Ich liebe diesen Farbmix aus Schokolade und Chili - für mich ist das sehr emotional. Und eine retrograde Komplikation ist immer spannend. Leute, die sich für Chronoswiss interessieren, fragen oft nach einer Retrograde, weil sie sich an die Geschichte der 1980er Delphis mit Retrograden erinnern. Jetzt wollen sie eine moderne mechanische Manifestation dieser Erinnerung haben."

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)